Direkt zum Inhalt

News

Am 8. März spielt Claudio Bohórquez im Rahmen der "NDR Foyerkonzerte on tour" im Theater Lüneburg. Moderiert wird das Konzert von dem Redakteur Ludwig Hartmann - Karten gibt es nicht zu kaufen, sondern zu gewinnen!

Claudio Bohórquez ist in diesem Jahr bei dem Virtuoso & Belcanto Festival in Lucca unter den unterrichtenden Professoren, der Kurs findet statt vom 13.-26. Juli 2020. Die Anmeldung bis zum 29.

Claudio Bohórquez wird erneut bei der Internationalen Sommerakademie der Universität Wien zu Gast sein: vom 16.-30. August - mehr Infos zur Anmeldung gibt es HIER.

Termine

Chisinau

Bach Festival

mehr

Konzert mit dem Scharoun-Ensemble

Beethoven Septett

@ Museum Burda | 21h30

mehr

Osterkonzert in Mainz

Ludwig van Beethoven: „Geistertrio“ D-Dur, op. 70 Nr. 1
Johannes Brahms: Trio a-Moll, op. 114 (Version mit Viola)
Johannes Brahms: Klavierquartett c-Moll, op. 60

mit Gareth Lubbe, Viola

mehr

Willkommen

Der in Deutschland geborene Cellist peruanisch-uruguayischer Abstammung zählt zu den gefragtesten Musikern seines Fachs. Als Schüler von Boris Pergamenschikow war Claudio Bohórquez schon früh bei internationalen Wettbewerben wie dem Tschaikowsky-Jugendwettbewerb in Moskau oder dem Rostropowitsch-Wettbewerb in Paris erfolgreich. Beim Internationalen Musikwettbewerb in Genf errang er zudem 1995 sehr jung den 1. Preis, der den Beginn seiner Karriere als Solist markierte. Dies gipfelte im Jahr 2000 mit einer Auszeichnung des erstmals ausgetragenen Internationalen Pablo-Casals-Wettbewerb der Kronberg Academy: Neben dem Grand Prix und dem Sonderpreis für die beste Kammermusikinterpretation erhielt Claudio Bohórquez aus der Hand von Marta Casals Istomin das Goffriller-Cello von Pablo Casals als zweijährige Leihgabe. Inzwischen unterrichtet Claudio Bohórquez selbst: von 2011 bis 2016 war er Professor an der Musikhochschule Stuttgart, im September 2016 wurde er an die Hochschule für Musik "Hanns Eisler"…

mehr